SOLITUDE REVIVAL e.V.
motor racing fascination at Solitude-Ring
VON ENTHUSIASTEN - FÜR ENTHUSIASTEN BY ENTHUSIASTS - FOR ENTHUSIASTS

  Aktuell   Rückschau   Historie   Spezial   Video   Kontakt   Verein  
SOLITUDE REVIVAL FANSITE Facebook
 
  latest   review   history   special   movies   contact   club news  
  (in german)
 


Sauter Porsche-Bergspyder (1956/57) Maßstab 1:43


click to enlarge  


Der am 21. Februar 1919 geborene Schweizer Kurt Sauter war in den Jahren von 1948 bis 1953 ein mehr oder weniger erfolgreicher Rennfahrer. Seine Stärke lag sowohl in der Konstruktion als auch im Bau von Rennfahrzeugen verschiedenster Art. 1956 erfüllte sich Sauter mit dem Eigenbau eines Porsche-Bergspyders einen langgehegten Traum.
Ein - auf 1500 ccm Hubraum vergrösserter - Porschemotor sollte damals dem Schweizer Rennidol Heini Walter zu mehr Erfolg bei Bergrennen verhelfen. Doch ein Unfall in St.Ursanne-Les Rangiers bremste 1957 das eilige Streben nach Ruhm am Berg zunächst ein. So startete das Renn-Urgestein Heini Walter später wieder auf einem Sauter-Formel-Junior, der mit einen Mehrfachrohrrahmen und einer Kunststoffkarosse ausgestattet war. Für den Vortrieb sorgte ein DKW-Zweitaktermotor mit einem Liter Hubraum. Heini Walter konnte mit dem Sauter-Rennwagen dennoch einige Achtungserfolge herausfahren. Fortan konstruierte und baute Kurt Sauter noch bis in die Mitte 1960er Jahre sehr kleine Serien von diversen Rennfahrzeugen in seiner heimischen Werkstatt. Insgesamt baute er rund dreissig Rennautos, die von vielen Porschemotoren angetrieben wurden. Kurt Sauter verstarb am 29. Juni 1997 im Alter von 78 Jahren. Sein Name ist heute noch innerhalb der Sauter AG, Carrosserie + Fahrzeugbau, Hauptstrasse 37 in CH- 4145 Gempen präsent. Dieser rote Porsche-Bergspyder von Kurt Sauter ermutigte die fränkische Modellautoschmiede ‚AutoCult‘ aus Wendelstein, eine limitierte Auflage im Maßstab von 1:43 mit nur 333 einzeln durchnummerierten Exemplaren für die ‚Edition Avenue 43‘ aufzulegen. Die Mannschaft um Thomas Roschmann hat sich mit ihren Nachbildungen schon immer den etwas ausgefalleneren und kultigeren Vorbildern der Modellauto-Herstellung verschrieben. Der Sauter-Bergspyder sieht auf den ersten Blick wie der original Porsche Spyder aus. Die sehr schön lackierte Karosserie wurde aus dem für Modelle idealsten Werkstoff Resin in händischer Arbeit gefertigt und unterliegt einer hohen Qualitätskontrolle. Das Modell besticht durch seine Detailtreue, wie etwa im Porsche-Schriftzug am Heck, den filigranen Gittern zur Motorbelüftung, dem Lenkrad sowie dem Schalthebel und den geformten Sitzen. Reale Gummireifen mit Profil sind auf den an einen VW-Käfer erinnernden Lochfelgen aufgezogen. Der damals obligate Sebring-Auspuff ziert respektierend die Heckpartie. Der Sauter Porsche-Bergspyder thront auf einem beschrifteten Sockel in einer ansprechenden Klarsichtbox.

Artikelnummer: AC 60001
Preis: 89,95 €

AutoCult GmbH
Äußere Further Straße 3
90530 Wendelstein

Telefon: +49 - 9129 - 296 4280
Fax: +49 - 9129 - 296 4281
Mobil: +49 - 151- 744 888 55
e-Mail: info@autocult.de
skype: thomas.roschmann

click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge   click to enlarge


click to enlarge

Text: Eberhard Strähle
Fotos: Eberhard Strähle und Sauter AG


Solitude Revival Club
Solitude Revival e.V. Stuttgart